KiTec — Kinder entdecken Technik

Die Wis­sens­fa­brik Deutsch­land e.V. (ein Zusam­men­schluss von Indus­trie­un­ter­neh­men) bie­tet der Dal­berg-Grund­schu­le seit  2012 ein über­aus inter­es­san­tes Kon­zept mit pas­sen­dem Mate­ri­al zum The­ma Kin­der und Tech­nik an. Die Kin­der erle­ben im Unter­richt spie­le­risch den Umgang mit Tech­nik.

Mit „KiTec – Kin­der ent­de­cken Tech­nik“ unter­stüt­zen wir den Wis­sens­durst und den For­scher­drang von Grund­schul­kin­dern.

Kin­der haben ein spon­ta­nes Inter­es­se an der Welt der Tech­nik,

… weil sie wis­sen wol­len, wie etwas »funk­tio­niert
… weil sie ver­ste­hen wol­len
… weil sie ihre Ide­en aus­pro­bie­ren möch­ten
… weil ihre Neu­gier der Motor für ihr Ler­nen ist.

KiTec greift die­se wert­vol­le Zeit des for­schen­den Fra­gen auf und stellt ein pas­sen­des Ange­bot bereit: Hier­zu wur­den spe­zi­el­le Werk­zeug- und Mate­ri­al­kis­ten ent­wi­ckelt, die pro­blem­los in unse­ren Klas­sen­zim­mern ein­ge­setzt wer­den kön­nen.

Am 27.01.2012 wur­de eine Bil­dungs­part­ner­schaft zwi­schen der Wis­sens­fa­brik und der Dal­berg-Grund­schu­le in Koope­ra­ti­on mit der Werk­re­al­schu­le Unte­rer Neckar geschlos­sen.

In dem Pres­se­ar­ti­kel »Das Inter­es­se an Tech­nik früh för­dern« des Mann­hei­mer Mor­gen schil­dert Kon­zern­ver­tre­ter Man­fred Schmidt, den

Umfang der von der Wis­sens­fa­brik geleis­te­ten Maß­nah­men:

  • Benen­nung von Mul­ti­pli­ka­to­ren
  • Schu­lung des Kol­le­gi­ums
  • Finanzierung/ Lie­fe­rung der Tech­nik-Kis­ten und sons­ti­ger Mate­ria­li­en
  • Berich­te über die Zusam­men­ar­beit
  • Öffent­lich­keits­ar­beit

 Was leis­ten wir?

  • 2-tägi­ge Leh­rer­fort­bil­dung
  • Ein­satz von KiTec im Unter­richt
  • Aus­tausch mit dem Part­ner
  • wöchent­li­che Tech­nik-AG

Lern­zie­le von KiTec sind:

  • Spaß am Ler­nen
  • For­schen und Ent­de­cken
  • Team­fä­hig­keit / sozia­le Kom­pe­ten­zen
  • Eige­ne tech­ni­sche Fähig­kei­ten
  • Inter­es­se wecken ken­nen ler­nen
  • Selbst­stän­dig­keit
  • Doku­men­ta­ti­on / Prä­sen­ta­ti­on
  • Krea­ti­vi­tät von Ergeb­nis­sen
  • Stär­kung des Selbst­be­wusst­seins bzgl. tech­ni­scher Fähig­kei­ten
  • Erwerb von Grund­kennt­nis­sen in unter­schied­li­chen Tech­nik­be­rei­chen
  • Erwerb eines Werk­zeug­füh­rer­scheins

Nach­dem die Kin­der ihren Werk­zeug­füh­rer­schein erwor­ben haben, arbei­ten sie in Teams an ver­schie­de­nen Auf­ga­ben­stel­lun­gen aus Bau-, Fahr­zeug- und Elek­tro­tech­nik.

In der AG

  • bau­en die Kin­der ein Modell.
  • pla­nen und orga­ni­sie­ren sie ihr Han­deln wei­test­ge­hend selbst­stän­dig.
  • orga­ni­sie­ren sie sich in Teams.
  • machen sie Erfah­run­gen mit tech­nisch-psys­i­ka­li­schen Prin­zi­pi­en.
  • schaf­fen sie Quer­ver­bin­dun­gen zu eige­nem Vor­wis­sen.
  • stel­len sie einen Bezug zur rea­len Tech­nik­welt her.

Dazu dür­fen sie ihrem Taten­drang frei­en Lauf las­sen, sägen, häm­mern und fei­len. Durch die­ses prak­ti­sche Tun begrei­fen sie phy­si­ka­li­sche Zusam­men­hän­ge, ent­wi­ckeln Krea­ti­vi­tät und erwer­ben ganz neben­bei Grund­kennt­nis­se in unter­schied­li­chen Tech­nik­be­rei­chen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr wis­sen. Mehr kön­nen. Mehr Zukunft.

Print Friendly, PDF & Email